Die verrücktesten Anwärter auf eine Mitgliedschaft #3
alt

Das Missverständnis

 

Aus der Reihe Mitgliedsanwärter die nicht im DCS Gym aufgenommen wurden.

 

Coach Chris hat als Kampfsportler und Trainer mit circa 20 Jahren Erfahrung ein großes Netzwerk an Freunden und Bekannten, die Kampfsportschulen und Fitnessstudios im Bamberger Raum besitzen. Im gegenseitigen Austausch warnt man sich ab und zu, welche Leute negativ aufgefallen sind und welche deshalb dort rausgeworfen wurden. Natürlich ist der Headcoach für solche Tipps dankbar. Dementsprechend lehnt er solche Personen direkt ab, wenn sie anrufen oder im DCS Gym auftauchen und sich für eine Mitgliedschaft bewerben.

 

Allerdings entstehen dabei oft sehr unangenehme Situationen, wie in der folgenden wahren Begebenheit. Hierbei war der Anrufer ein stadtbekannter Störenfried, der bereits aus diversen Fitnessstudios und Kampfsportschulen wegen seines aggressiven und boss-artigen Verhaltens ;) entfernt worden war.

 

 

Das Telefon klingelt, Coach Chris hebt ab und erkennt direkt wen er am Aparillo hat:

 

Anrufer: "Hallo hier ist Muya, was koscht bei Dir Mitgliedschaft?"

Chris: "Hallo Muya, wir nehmen leider zur Zeit keine Mitglieder mehr auf."

Anrufer: "Warum?"

Chris: "Weil ich das sage. Wir haben für unsere Räumlichkeiten momentan genug Mitglieder."

Anrufer: "Willscht misch verarsche ode was?"

Chris: "Nein, so ist es. Sorry, keine Chance."

Anrufer: "Bin isch sau gut in Judo weischt."

Chris: "Das ist schön für Dich. Dann mach das doch weiter, wenn Du da so erfolgreich bist." ;)

Anrufer: "Hab isch gehört bist Du beste Trainer in Bamberg."

Chris: "Ja, wer sagt das? Das ehrt mich zwar, aber wie gesagt Nein!"

Anrufer: "Warum? Du schuldest mir eine Antwort."

Chris: "Jetzt pass mal auf Freundla: ich schulde Dir gar nix. Selbst wenn Ich noch Platz hätte in meiner Schule, muss ich nicht jeden nehmen, auch wenn Dir das jetzt schwer fällt das zu akzeptieren."

Anrufer: "Bin isch auch gut in Brazilian Jiu-Jitsu, trainier Isch in Nürnberg."

Chris: "Hey, schön für Dich. Dann sag ich mal Schuster bleib bei deinen Leisten. Lass mich jetzt in Ruhe!"

Anrufer: "Hey bin Isch Judo Schwarzgurt, wir könn voneinander lern'."

Chris: "Ne Alter, lass mal stecken. Ich suche grad' keinen, der mir was beibringt. Wenn, dann kommst Du ja wohl um von mir was zu lernen. Bei Dir hackts ja wohl!"

Anrufer: "Du schuldescht mir 'ne Erklärung! Sag mir warum Du mich nich nimmst. Das geht in meiner Kultur gegen Ehre."

Chris: "Nun pass mal gut auf mein Freund: wir sind hier in Deutschland. Was auch immer deine Kultur ist und was Du meinst, dass gegen deine Ehre geht, interessiert mich absolut nicht. Ich muss Dir nix begründen, aber falls es Dir hilft, dass Du nachts besser schlafen kannst: alleine dein Verhalten jetzt gerade und dein überzogenes Selbstbewusstsein, dass die Größe eines der Dehner Hochhäuser zu haben scheint, wäre ein Grund für mich Dich nicht zu nehmen. Such Dir bitte was anderes, Servus!!!"

 

Kennt man unsere anderen Geschichten hier im Gym könnte man denken, dass es hiermit erledigt gewesen wäre.

 

Aber es kam anders. Nach zwei Wochen kam wieder eine E-Mail:

 

„Hey hier ist der Muya,

Isch glaube Du hast überhaupt nix drauf. Deshalb hast Angst misch zu trainieren, weil ich zu gut bin und ich Dich dann schlecht aussehen lass'."

 

Antwort von Coach Chris:

"Lieber Muya,

Ich kann wirklich nichts, ich bin blöd geboren und habe selbst davon noch die Hälfte vergessen.

Mein Ganzes Wissen über Kampfsport habe Ich aus Youtube gelernt und meine Trainerzertifikate habe ich mir selbst ausgedruckt. Deshalb lass mich jetzt in Frieden!

MfG

Coach Chris"

 

Und zack! Auf die Spam-Liste den Kerl. ;)

 

Neue E-Mail (von anderer Adresse):

 

"Hey hier ist Muya,

Du bist respektlos Du und schuldest mir eine Erklärung warum Du mich nicht nimmst."

 

Coach Chris langsam leicht gestresst setzt ohne Rückantwort die Neue Adresse auf den Spamfilter in der Hoffnung, dass er es langsam aufgibt.

 

Eine Woche später nochmal der selbe Scheiss auf Whatsapp → blockieren Liste

 

Eine Woche später ruft ein Mitglied bei Coach Chris an, er solle sich einen Kommentar unter einer seiner Werbeanzeigen anschauen. Außerdem hätte er auch eine neue Bewertung der DCS Facebookseite.

 

Coach Chris geht ins Netz und stellt fest, dass der Kerl wieder auf eine neue Idee gekommen ist.

 

Kommentar unter der Werbeanzeige:

"Vorsicht bloß nicht bei dem trainieren, der ist eine Gefahr für sich selbst (echt, wie geht das denn? ;) ) und für seine Schüler!!!"

 

DCS Bewertung bei Facebook:

"Der Trainer ist ein Scharlatan und ein schrecklicher Mensch"

 

Coach Chris findet nun, dass es reicht und verspürt einen gewissen Impuls, den Aufmüpfigen zu suchen und mit einer benutzten Scheissbürste (am besten mit der vom Brunshäusla beim ZOB) auszuhauen. Im letzten Moment zügelt sich Coach Chris und besinnt sich auf seine Professionalität als Geschäftsmann. Er macht Screenshots von den Kommentaren und leitet diese an seinen Anwalt weiter, um über den Rechtsweg eine Klage wegen übler Nachrede einzuleiten.

 

Als letzte Warnung schreibt Coach Chris eine E-Mail an den wütigen Frechdachs, mit dem Hinweis die Kommentare zu löschen. Der reagiert aber erstmal nicht.

 

Wer denkt jetzt ist die Story schon vorbei irrt sich erneut. :)

 

Nach den Vorfällen sitzt Coach Chris in seinem Büro und macht gerade die Buchhaltung, als er den Übeltäter, mit strammem Schritt Richtung Gym Eingangstür laufen sieht. Coach Chris denkt sich "Ohje, jetzt kommt der Spaßvogel noch persönlich und es wird am Ende doch noch handgreiflich!" (der Typ hat bestimmt 130kg und ist ca. 2 Meter groß). Nächster Gedanke: "Was soll's, man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben." ;)

So begibt sich der Coach - zu allem entschlossen - zur Eingangstür. Hier trifft er auf zwei kräftige Burschen, die als DCS Mitglieder angemeldet sind.

 

Coach Chris: "Hey Jungs, was macht Ihr denn hier? Vor allem warum bringt Ihr den da mit?"

Boys: "Naja Chris, wir haben das mitbekommen mit dem Typen und seinem Zeug. Wir sind gerade weng in der Stadt rumgefahren und haben den gesehen. Da haben wir gedacht es wäre gut Ihn mal einzupacken und mitzubringen. Er sah so aus als wollte er sich entschuldigen (zwinkert zu Coach Chris und schubst den Frechdachs nach vorne)."

 

Coach Chris (leicht überrascht, da er sowas nicht in Auftrag gegeben hatte, macht das Beste draus und sagt mit strenger Stimme): "Was willst Du hier?"

M (ganz kleinlaut): "Mich entschuldigen..."

Coach Chris (nach oben schauend, der Typ ist echt riesig und sehr kräftig gebaut): "Als erstes mal Deine hohlen Kommentare löschen würde ich sagen!"

M (mit gesenktem Kopf): "Ist schon passiert, entschuldige bitte, tut misch echt leid."

Coach Chris (immer noch froh dass er sich nicht mit dem Monster hauen muss): "Ist Ok, aber jetzt erklär mir mal warum Du so einen Aufstand und so verrückte Scheisse machst."

M: "Du hast gesagt ich bin kriminell und asozial! Das hat meine Ehre verletzt, da bin ich sauer geworden."

Coach Chris: "Echt? Wann soll Ich das gesagt haben? Kann mich nicht erinnern."

M: "Naja, Du wolltest mich nicht als Mitglied aufnehmen und auf deiner Webseite steht, dass Du keine Asozialen und Kriminellen nimmst. Da habe ich das so interpretiert."

 

Coach Chris: "Bist ja intelligenter als ich dachte, aber siehste, falsch interpretiert. Aber da steht auch was von schlechtem sozialem Verhalten, was Du leider schon mit der Aktion bereits genügend gezeigt hast. Also nach wie vor wird das nix mit der Mitgliedschaft. Ist der Quatsch jetzt geklärt??"

 

M: "Ja und sorry nochmal...."

 

Coach Chris (halbwegs zufrieden): "Na dann passts ja, mach's gut."